Freitag, 27. Dezember 2013

PRODUKTTEST Samsung Motion Sync Staubsauger Teil 2

So weiter geht es mit meinem Samsung Staubsauger Test. 

Ich bin mittlerweile total verliebt in den Sauger. Da ist zum einem sein echt tolles Aussehen mit den großen Rädern hinten ... Echt cool finde ich.  

"Fernbedienung" am Handgriff


Ein weiteres Highlight des Saugers ist die oben am Sauggestänge angebrachte Fernbedienung. Dadurch läßt sich der Sauger im Stehen , sitzen oder liegen einfach so an - und ausstellen. Außerdem kann man daran einstellen wie stark er saugen soll. Einfach fantastisch
Die Fernbedienung funktioniert mit Funksignalen.  

Dust-Sensor

Dann die vielen beiliegenden Bürsten über die ich hier schon berichtet habe: Die Sooth´s testen : Samsung Motion Sync-Staubsauger Teil 1. Die Bürsten



Außerdem hat er eine Sache die ich bisher bei keinem anderen Staubsauger gesehen habe, nämlich den Dust-Sensor. Dieser zeigt mittels seiner Leuchtanzeige, genau an wo noch Staub vorhanden ist und wo es sauber ist. Wenn noch Staub da ist, leuchtet er rot und wenn alles gut es grün auf. Irre...




Das Ganze funktioniert indem er misst wie viel Staub durch ihn durchkommt. 


Der Dust Sensor muss beim Zusammenbau selber angebaut werden, das geht aber gaaaanz leicht, genau wie der Zusammenbau des ganzen Staubsaugers. Schnell noch Batterien eingelegt und schon kann er  am Staubsaugerrohes angebraucht werden 


Saugkraft
Eines hat der Sauger wirklich , nämlich Saugkraft. Das ist wirklich klasse. Unseren hello Langflor Teppich im Wohnzimmer schaft er ohne Probleme . Bei einigen Teppichen, muss ich die Saugkraft drosseln, sonst hebt der mit die ganzen Teppiche hoch, so  viel Kraft hat er. 

Wendigkeit

Der Samsung Sauger ist sowas von wendig. Er folgt einem Quasi auf Schritt und Tritt. Das liegt an seinen Großen Rädern , die sich unabhängig von Sauger bewegen. 






Räder
Das es sich um große Räder handelt, hatte ich schon erwähnt. Aber das sie aus parkettfreundlichem Material sind, hatte ich noch nicht erwähnt. Dieses freut meinem Mann, der Parkettleger ist sehr. Die Räder sind seitlich etwas gewölbt am Sauger angebracht, sodass der Samsung Sauger ziemlich kippfest ist. 


Lange Teleskopstange und Kabel
Fantastisch für alle großen Menschen ist die Teleskopstange. Die läßt sie prima ausfahren, sodas man in bequemer Haltung saugen kann. Aber auch Kleine können ihn gut benutzen, weil man die Stange auf gut wieder einfahren kann. Im ausgefahrenen Zustand lassen sich bequem die Decken absaugen. 
Desweiteren ist auch das Kabel mit 12 Metern Aktionsradius total lang was einem ewiges umstecken erleichtert.  

Beutellos
Das finde ich auch praktisch, denn sind wir doch mal ehrlich : Für die Staubsaugerbeutel gibt man leicht im Laufe eines Staubsaugerlebens, das Gleiche aus, wie der Sauger mal gekostet hat. Nicht so beim Samsung Motion Sync, denn er funktioniert beutellos. 

intregierte Bürste

Beim letzen Vorstellen der Bürsten habe ich das intregierte Minirohr und die intregierte Bürste vergessen vorzustellen. Beides sitzt direkt am Griff immer parat , kein Verlegen und stundenlanges suchen und das nervige An- und Abbauen entfällt.  Die beiden sind toll, mit dem Minirohr kann man prima kleine Ritzen aussaugen und mit der Bürste zB die Heizung oder schmale Schränke .
Allerdings muss man etwas aufpassen , weil die Borsten der Minibürste sich bei der Benutzung so dann und wann wieder in die Halterung zurück schieben. Hier wäre eine bessere Arretierung sinnvoll denke ich. 
In meinem 3 Bericht erfahrt Ihr was übers reinigen des Saugern und das  Multi Cyclone Force und im 4 und letzten Bericht erzähle ich Euch etwas zu meinen Saugerfahrungen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen