Mittwoch, 20. November 2013

Produkttest AVERY Zweckform Etiketten und Online Software


Ich alter Bürohase liebe alles was mit Papier und Büro zu tun hat. Muss an meiner Ausbildung als Steuerfachgehilfin liegen. Bei wird kaum papier weggeschmissen. Das kann man immernoch gebrauchen *gg* 

Und nun habe ich richtggehend Glück gehabt, bei, AVERY Zweckform Produkttest von Blogabout it  Etiketten testen zu dürfen,Insgesamt würden mir 5 Pakete verschiedener Etiketten geliefert. 



Bei dem Test ging es aber nicht nur um die Etiketten, sondern auch um die Software von AVERY Zweckform , mit der man die Etiketten wunderschön und einfach erstellen kann. 



Ich denke den meisten von uns sind die unterschiedlichsten Etiketten von AVERY Zweckform bekannt. Vermutlich hat jeder schonmal zB die Ordneretiketten oder Adressaufkleber oder Etiketten für Einmachgläser und CD Label gesehen und wohl auch benutzt. 

In meinem Testpaket gab es wie schon gesagt 5 unterschiedlich Packungen an Etiketten. Testen durfte ich: 

  1. Nr. J4722 , Transparente Versand Etiketten 
  2. Nr. 6123 Universal Etiketten
  3. Nr L4796 Bedruckbare Tischkarten 
  4. Nr L7169 Blickdichte Versandetiketten 
  5. Br. MD 4001 Flaschenetiketten testen 

Kommen wir aber erstmal zur Software. Ich habe sie über Google Chrome genutzt und sie funktionierte einwandfrei, soviel sei vorweg verraten . Aveery Zweckform stellt mehere Möglichkeiten zur Erstellung Ihrer Etiketten zur Verfügung. 

zum einen sind dies Vorlagen für Word, einen kostenlos Downloadbaren Microsoft Office Assitenten, den kostenlos downloadbaren Avery Zweckform DesingPro und das ebenfalls kostenlos nutzbare Program Desing & Print Online. Bei dem aber nichts heruntergeladen werden muss. 

Genau dieses habe ich getestet. 

Nachdem ich meine Etiketten Größe eingegeben habe erscheint ein Bildschirm auf dem ich wählen kann zwischen Weihnachlichen Vorlagen oder Allen Vorlagen. 

Bei den weinachtlichen Vorlagen gibt es wirklich viele und auch echt schöne Bilder die dann mit verarbeitet werden könnten.

Snap_2013.11.16_19h48m56s_021






















Im nächsten Schritt muss man die auf der Verpackung angegebene Produktnummer suchen oder einfach oben in die Schnellsuche eingeben.




Wenn man dann die richtige Vorlage gewählt hat , kann man diese kinderleicht anpassen indem man Links zum Beispiel den Text ändern oder weiteren Text hinzufügt. Man kann die Grafik ändern, wenn sie einem doch nicht mehr zusagt oder man noch eine zweite dazuhaben möchte. Wer mag für noch Fromen wie Pfeile oder matematische Zeichen , aber auch Strich- oder QR Codes kann man hinzufügen. Man kann einen Zähler hinzufügen , eigene Daten wie Adressen einfügen und das Ganze dann noch ordendlich ausrichten.

Es ist wirklich ganz einfach zu bedienen die meisten der Möglichkeiten, braucht man für " normale Etiketten garnicht, ich wollte sie hier nur der Vollständigkeit halber aufführen.






Ich zeig Euch hier jetzt ein Etikett, das ich schnell, in weniger als 5 Minuten , mit diesem tollen Program selbst erstellt habe. ICh gebe zu das es nur ganz schlicht ist, aber so eines könnten viele gebrauchen, wenn sie zB Marmelade einkochen.

Ich habe dafür ein Blanko Etikett genommen, ein Textfeld eingefügt und den entsprechenden Text eingefügt. Dann bin ich zu den Grafiken gegangen und habe einen Hintergrund ausgesucht. Dieser war nur in mehreren Farben vorhanden aber ratz fatz habe ich aus einem hellblau, mittelblau dunkelblau gemischten einen einfarbig rosa Hinterdrund erstellt. Einfach indem ich auf Farbe änder gegangen bin und dann auf die Farbe die geändert werden sollte. ich sag ja KINDERLEICHT

Dann noch schnell ne Erdbeere zugefügt. FERTIG.
Einfacher geht es nicht




Was ich nachher fürs Drucken wichtig finde, was im Nächsten Schritt drankäme... Man muss nicht man vielleicht denkt den ganzen Bogen bedrucken. sondern man wählt einfach aus Drucken von Etikett 1-4 wie ich hier im Beispiel


Und bei der nächsten Ladung Marmelade nimmt Man dann Drucken von Etikette 5 - 12, weil man vielleicht mehr Himbeeren hatte als Erdbeeren. Dann kann man aber den alten Bogen wieder benutzen und einfach richtigrum ( das wird auf den Formularen angezeigt, einlegen und Schwupps hat man nichts weggeschmissen, was nicht wirklich Müll war.








Welchen Drucker Ihr für welches Etikett benutzen müsst steht im Normalfall auf der Packung. Ich habe mit Absicht und zu Anschauung meine Etiketten alle mit einem Farb Tintenstrahdrucker und einerm Schwarz-Weiß Laserdrucker bedurckt und das funktionierte beides einwandfrei.





























Mein Fazit:


Ich kan nur sagen : Alles prima.

Von der Vielfalt an Etiketten bei AVERY Zweckform war ich schon lange begeistert und habe ich schon einige in meinem Besitz vor dem Test. Ebenso von der Qualität der Papieres

Allerdings muss ich zugeben bin ich in der Vergangenheit öfter auch mal auf biligere Etiketten ausgewichen.

Ich denke aber das hat ein Ende, denn mit der Online Software hat man einen triftigen Grund sich für AVERY Zweckform Etiketten zu entscheiden. Zumal man die  Online Software direkt im Internet nutzen und seine Werke bei Bedarf auch speichern kann.

Die Software ist absolut übersichtlich und einfach zu handhaben. Sogar Laien werden damit schnell zurechtkommen ( Man kann ja die ersten Ausdrucke auf Kladdepapier  machen... Nur so zum Test....)


Ich möchte mich ganz herzlich bei AVERY Zweckform und Blogabout it für diesen tollen Test bedanken . Ich bin Froh dabei gewesen zu sein.


Lieber Gruß


Inga  


<!-- blogabout.it Tracker -->
<img src="http://trck.ztdck.com/piwik.php?idsite=12&amp;rec=1" style="border:0" alt="" />
<!-- End Tracker -->



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen