Mittwoch, 28. August 2013

Testbericht Zederna Einlegesohlen

Zederna Sohlen 

Auf dem Blog  frisch-getestet.de hatte die Möglichkeit kostenlos ein paar Zederna Einlegesohlen zu testen. 

Mein Test ist jetzt abgeschlossen Aber vorher möchte ich Euch mit ein paar Informationen zu Zederna versorgen.

Zederna  hat Zedernholzsohlen, also Einlegesohlen aus Zedernholz. Da mag man am Anfang schlucken , aber grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine geniale Erfindung. 


Zedernsohlen effektAnwendungsgebiete
  • barfuß oder mit Socken, auch über orthopädischen Einlagen!
  • Neigung zu Schweißfüssen oder kalten Füßen
  • langes Gehen oder Stehen
  • Fußgeruch bzw. Schweißfüße (Fußgeruch verschwindet schon nach dem ersten Tragen)
  • Fußpilz(neigung) durch Schweißfüße 
  • Probleme mit Nagelpilz (Verkürzung der Behandlungszeit um bis zu 50%)
  • Brennen der Füße
  • geschlossene Schuhe 
Zederna wirbt auf Ihrer Seite damit das " Probleme mit unangenehmen Fußgeruch, Fußpilz oder Nagelpilz ab sofort der Vergangenheit angehören!  "
Denn im Normalfall entstehen  Fußgeruch und Fußpilz nicht alleine vom Schweiß, der Ihre Füße umgibt. Sondern es sind die auf der Haut vorhandenen Haut- und Hornhautbakterien, die durch den Schweiß zersetzt werden. Diese Zersetzung hinterlässt einen unangenehmen Geruch und ist ein ideales Brutklima für Fuß- und Nagelpilze.



Aber da verspricht die Zederna Sohle Abhilfe, denn wengen der natürlichen Saugkraft der Zedern Holzes wird der Schweiß sehr gut aufgenommen. Die antibakteriellen Eigenschaften der Sohle macht die pilzbildenden Hornhautbakterien unschädlich.

Auf der Internetseite verspricht Zederna: 



  1. Fußgeruch verschwindet bereits nach dem ersten Tragen der Zedernholzsohlen!
  2. Akuter Fußpilz klingt bereits nach wenigen Tagen ab.
  3. Die Neubildung von Fußpilz wird dauerhaft verhindert.
  4. Die Behandlung von bestehendem Nagelpilz mit herkömmlichen Methoden wird durch das trockene und antibakterielle Fußklima um mehr als 50% beschleunigt.
  5. Die Neubildung von Nagelpilz wird dauerhaft verhindert.
  6. Einfache Anwendung: Einfach die Zedernholzsohle einlegen und loslaufen. Kein nerviges und zeitaufwändiges Eincremen und Pudern mehr.
  7. Die Wirkung basiert allein auf den Kräften der Natur. Keine Chemie.
  8. Durch die geschliffene Oberfläche und die Biegsamkeit der Zederna-Sohlen ergibt sich ein angenehmes Tragegefühl, auch für das Tragen ohne Socken.
  9. Die Zederna Zedernholzsohle sorgt für ein angenehmes und trockenes Klima im Schuh. Genauso wie es im Wald im Sommer immer erfrischend kühl und im Winter immer wärmer ist, genauso ausgleichend wirken unsere Zedernholzsohlen auf das Klima im Schuh. Im Winter sorgen Zedernholzsohlen übrigens auch für deutlich wärmere Füße.
  10. Lange Haltbarkeit der Zederna Holzsohlen.
  11. Zuverlässige Qualität Made in Germany.
  12. Auf Wunsch auch einen komfortablen und risikolosen Abo Service.
  13. Eine Schnelle Lieferung. In der Regel verschicken wir die Zedernholzsohlen spätestens am nächsten Werktag.
  14. Günstige Versandkosten – ab 2 Paar Zedernholzsohlen verschicken wir innerhalb Europa sogar versandkostenfrei!
  15. Probieren Sie unsere Zederna Zedernholzsohlen doch einfach aus. Sie kaufen ohne Risiko über unsere 110%-Geld-zurück-Garantie und erhalten 110% des Kaufpreises zurück, falls die erhoffte Wirkung bei Ihnen nicht eintritt.


Die Zedernsohlen kosten pro Paar 12,- €. Im Platinabo, allerdings nur 10 €. 
( siehe dazu untenstehende Tabelle ) 


Zederna Zedernsohlen Bestell- und Abomöglichkeiten


Es gibt die Sohle in den Kindergrößen 24- 34  und in Erwachenengrößen von 35 - 48. 
Die Haltbarkeit Sohlen soll im Normalfall bei täglichem Tragen bei rund 3 Monaten.  
Die Versandkosten betragen einheitlich 2,80 €, aber bereits ab 2 Paaren entfallen sie.
Sollte man mit dem gekauftem Produkt unzufrieden sein, bietet Zederna eine 14 tägige 110 % Geld - zurück -Garantie. 
Die Zahlungsmöglichkeiten sind derzeit Rechnung, Nachnahme, Bankeinzug oder Vorkasse 

 MEine Meinung : 

Also als ich zuerst davon bei Nisi las, dachte ich:Wie doof ist das denn.... Holzsohlen???? das muss sich anfühlen wie ein HOLZCLOG, Hart und unnachgibig

Aber weit gefehlt. 

Die Sohlen sind absolut biegsam.  Sie passen sich schon nach kurzem Tragen der Fussform an, deswegen sind sie vermutlich bei dem einen oder anderen krumm und schief. 

Den Geruch würde ich als leicht holzig beschreiben, aber durchaus angenehm. Der Geruch ist auch nach mehrwöchigem Tragen geblieben.

Die Sohle ist superdünn , biegsam und besteht aus 2 Schichten. Oben drauf findet sich die Lage Zedernholz und unten eine dünne Lage Baumwolle. Vorn sind Löcher eingestanzt, vermutlich um die Lüftung noch besser zu garantieren. 

Gut finde ich das man die  Sohlen mit milder Seife waschen und dann mit der Holzseite nach unten trocknen lassen kann . Dies sollte allerdings nicht auf der Heizung geschehe. 
  


Gefühlt schwitzten meine Füße deutlich weniger mit den Sohlen, denn Dank der Saugkraft der Natursohlen hat man ein sehr angenehmes und trockenes Tragegefühl selbst in Sportschuhen. Der Tragekomfort ist sehr gut sie sind total glatt, wie ein Baby Popo.  

Bei den erstem Malen des Tragens verließt  der in grün gedruckte Zederna Schriftzug etwas die Sohle um es sich unter meinem Fuss bequem zu machen. Das war aber nach 2 - 3 Mal tragen vorbei.

Ich trug die Sohle meist in Adidas Sportschuhen , in denen meine Füsse ohne den Sohlen nach ein paar Stunden feucht waren. Das war mit der Sohle ganz anders und das obwohl dieser Sommer nun wirklich heiss war, sogar in Hamburg.....

Nach 2 - 3 Wochen des relativ regelmäßigen Tragens ( es war Sommer ) fingen die Sohlen an zu verrutschen. Dadurch bildeten sich am Hacken mehrere Falten. Diese Falte hat mich gestört, weil es immer scheuerte und drückte.  



Bei meinem nächstem Paar würde ich sie mit doppelseitigem Klebeband in den Schuh kleben, hat nur den Nachteil , das man dann Schuhmäßig eher gebunden ist. 
Vielleicht sollte sich da Zederna nochmal was einfallen lassen. 

Ansonsten ist die SOhle für jeden geeignet der feste Schuhe trägt, Crocs oder Pantoletten oder andere offene Schuhe sind meiner Meinung nach nicht geeignet.



 Nachdem ich die Sohle wegen des drückens und scheuerns nicht mehr getragen habe, konnte ich nicht umhin sie einmal in der Mitte durchzubrechen um mir das Holz nochmal genau anzusehen. 










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen